Patrick J. Kelley

Als „Scheffemer Kind“ …

wohne ich mit meiner Frau und unserem Sohn in Schaafheim.

Nach meiner Schulzeit, an der Eichwaldschule, machte ich eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker und schloss diese erfolgreich ab. Mit den ersten Monaten Berufserfahrungen reifte die Entscheidung das Abitur nachzuholen. Der Abiturabschluss, mit Schwerpunkt Mathematik, eröffnete mir den Weg zum Studium der Betriebswirtschaftslehre. Als Initiator des „Studiums mit vertiefter Praxis“ am bayrischen Untermain konnte ich, aufgrund meiner Themenschwerpunkte Banken, Versicherungen & Immobilien, während der Studienzeit in einem der größten Finanzdienstleistungsunternehmen eine zusätzliche Ausbildung genießen. Nach dem Abschluss, als Diplom-Betriebswirt, konnte ich weiter im Firmenkundengeschäft des Unternehmens tätig sein.

Mit dem Wechsel zu einem führenden ITK-Dienstleistungsunternehmen übernahm ich die Beratung und den Vertrieb von ITK-Hard-/ Software, IT-Netzwerke und ITK-Dienstleistungen. Gleichlaufend konnte ich das ITK-Vertriebscontrolling mit aufbauen.

Ergänzend mit den Erfahrungen aus ITK und Controlling übernahm ich anschließend, bei einem internationalen Großanlagenbauer, die Funktion eines Revisors im Finanzbereich und betreute parallel den Aufbau eines ITK-Controllings.

Aktuell setze ich mein Wissen und die Berufserfahrungen bei einem der größten deutschen Arbeitgeber ein. Im Controlling betreue ich den CIO-Bereich sowie die Planung von ITK-Projekten, die Entwicklung / Administration von Berichtssystemen (OLAP Datenbanken) und das Lean-Management (z.B. Six Sigma) im Finanzbereich. Zudem unterstütze ich den Konzern als zertifizierter Mediator, kaufmännischer Trainer und Mentor für Stipendiaten.

Mir ist die Aus- / Weiter- und Fortbildung sehr wichtig. Deshalb setze ich mich mit meiner Ausbilderqualifikation und Berufserfahrungen für Jugendliche ein, wie z.B.  langjähriges Mitglied der IHK-Prüfungskommission Aschaffenburg und Mediation an Schulen (Streitschlichtung an Schulen).

Aus Interesse an der Digitalisierung und der IT-Forensik unterstütze und beteilige ich mich bei verschiedenen Arbeitskreisen. Hierzu gehört auch der Internet Glasfaserausbau (FTTH) in unserer Gemeinde (www.glasfaser-schaafheim.de).

Meiner Heimat bin ich sehr verbunden und möchte an dessen Entwicklung mitarbeiten. Aus diesem Grund setze ich mich als Mitglied der Gemeindevertretung in unserer Gemeinde Schaafheim sowie als Mitglied im Kreistag Darmstadt-Dieburg ein.

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie mit Ausflügen, Kinderhandball, Piratenschiff bauen und allem was Spaß macht.

Fotografie als Hobby

Mit der Geburt unseres Sohnes kam das Bedürfnis auf, das Heranwachsen, die Entwicklung und die vielen schönen Momente, die auf uns zukommen, in irgendeiner Art festzuhalten. Durch die Idee eines jährlichen Fotobuchs, sich später einmal gemeinsam seine Entwicklung anzuschauen und sich an Vergangenes zu erinnern, kam ich zu dem Hobby der Fotografie. Im Laufe der Zeit haben sich mein Hobby sowie meine Fotoergebnisse herumgesprochen. Unsere Verwandten und Freunde freuen sich sehr, wenn ich als „Fotograf“ ihre schönen Momente festhalte.